Der Mob tobt im Neuland

lynchmobNein, es geht mir nicht um den Prozess gegen Sebastian Edathy, auch wenn es den Anschein hat.

Es geht um euch, liebe Teilnehmer in den (a)sozialen Netzwerken.

Zuerst der schlimmste Wunsch für euch der mir einfällt:

Mögen eure Forderungen nach Verschärfungen im Rechtssystem in Erfüllung gehen!

Ich bin dann allerdings weg.

Es ist erschreckend was ihr hier veranstaltet, von „Schwanz ab“ bis „Todesstrafe für Kinderschänder“ tauchen alle Forderungen des wütenden Mob wieder auf.

Besonders erschreckend ist es, dass ihr wahllos und ohne nachzudenken Tweets und facebook Artikel teilt, liked, favt und retweetet. Hauptsache ist es wird eine Höchststrafe – diese so brutal wie möglich – gefordert.

Wer da geschrieben hat ist völlig egal.

Vielleicht war es der besoffene Vater der sein Kind bei 0° C in Sommerkleidung ohne Frühstück in die Schule schickt und nun die Sau rauslässt – weil er jemanden noch beschissener als sich selbst findet?

Oder der Typ der seine Frau geprügelt hat?

Egal – so ist Volkes Stimme.

Und einige von den Leuten die da teilen und liken kenne ich, das erschreckt mich immer wieder.

Aber zurück zu meinem Wunsch an euch.

Wenn es Volksabstimmungen über Gesetze gäbe, dann hätten wir wohl bald das Mittelalter zurück. Ihr stellt Forderungen nach Todesstrafe und Verstümmelung, das Recht auf Lynchjustiz, Prügelstrafe – wären euch vielleicht auch Verbrennungen von Hexen genehm?

Ein Gutes hätte das, der oben beschriebene Vater käme an den Pranger – sein Kind allerdings ins Waisenhaus.

Der Typ der seine Frau prügelt würde auf dem Markt ausgepeitscht.

Allerdings gäbe es kleine Schönheitsfehler, die wären aber nicht so schlimm.

  • Du hast Schulden und kannst nicht zahlen – ab in den Schuldturm und 100 Peitschenhiebe.
  • Jemand behauptet, dass Du geklaut hast – Hand ab.
  • Die Nachbarn sagen, dass Du ein Kind unsittlich angesehen hast – dann prügeln sie Dich halt tot.

Das müsst ihr in Kauf nehmen, sind ja nur Kleinigkeiten.

Mir ist es egal, ich bin dann weg, aber tut euch selbst den Gefallen und denkt mal nach bevor ihr euch an diesem Schwachsinn beteiligt.

Unser Rechtssystem ist mangelhaft – aber weitaus besser als das was ihr fordert.

P.S. Und wenn ihr Petitionen online stellt, dann formuliert sie ordentlich. Danke

P.P.S. Wenn ihr solche Forderungen habt, dann unterschreibt bitte keine Petitionen gegen Unrecht durch die Scharia. Genau das was dort geschieht wollt ihr doch! Ihr wollt es sogar schärfer.

Bildquelle: http://blackathlete.net/2012/09/journalistic-lynch-mob-rides-mike-vick-cam-newton/

Eine Antwort auf „Der Mob tobt im Neuland“

  1. Ich hatte gestern unter irgendeinem Artikel zu Edathy eine kurze Unterredung, die genau in diese Kerbe stößt. Sinngemäß lief das so:

    Ein Typ: Scheiß Edathy, kommt so billig davon. Der sollte auf dem Marktplatz angekettet werden.

    Ich: Ich frage mich, warum sich immer eine Pappnase findet, die sich gesetzlich legitimierte, öffentliche Folter zurückwünscht…

    Typ: Findest Du 5000 Euro etwa okay für das, was er gemacht hat?!

    Ich: Ich finde zwischen Laufenlassen und Lynchjustiz gibt es ganz viele Möglichkeiten, sinnvoll Recht zu sprechen. Wenn ich Deine widerliche Rechtsauffassung kritisiere, heißt das nicht, dass ich damit automatisch den jetzigen Verlauf der Sache gut finde.

    Daraufhin hat er mich geblockt. Sag also bitte bescheid, wenn Du auswanderst. Ich würde spontan mitkommen. Sinnvoll über Rechtsauffassungen sprechen ist hier jedenfalls nicht drin. Irgendwann wird das Boot einfach kippen. Und dann mag ich auch nicht mehr in der Nähe sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.