Verborgener Schatz in der Leipziger Oper: Das Technische Kabinett + Video

Obwohl das Opernhaus in Leipzig erst 1960, als einziger Opernneubau der DDR, eröffnet wurde, findet man dort, mit dem Technischen Kabinett in seinen Kellern, die Geschichte der elektrischen Theaterbeleuchtung von etwa 150 Jahren. Angeregt durch den damaligen technischen Direktor Helmut Ernst und den Lehrmeister Hans-Günther Haustein, wurde in den Jahren 1981 bis 1984 im Unterkeller des Opernhauses ein technisches Lehrkabinett für die Ausbildung von Bühnenhandwerkern und Beleuchtern eingerichtet.

Den kompletten Artikel könnt ihr, wie immer kostenlos, in der Leipziger Zeitung lesen.

Zu Besuch im International Space Education Institute: Von Leipzig aus ins Weltall

Das ist nicht nur der Traum der 17-jährigen Cosma Heckel, sondern auch der anderen Kinder und Jugendlichen im International Space Education Institute (SEI). Dieses befindet sich in Leipzig-Reudnitz in der Wurzener Straße 4 und manche Leipziger wundern sich vielleicht, wenn sie an dem Haus die Aufschrift „Jesco von Puttkamer Schule – Campus & Space Hotel“ lesen.

Den kompletten Artikel könnt ihr, wie immer kostenlos, in der Leipziger Zeitung lesen.